Geomantie („Weissagung der Erde“):
Ausnutzen oder Veränderung vorhandener bzw. Schaffung von  Reaktionszonen, um gute Orte oder Kultplätze zu schaffen.

Geopathie:
Bezeichnung für die krankmachende Wirkung radiästhetischer Einflusszonen. Der Aufenthalt auf geopathogenen Zonen – vor allem im Schlaf - stellt einen Risikofaktor für das Auftreten von Erkrankungen dar.